Zwischen Gletschern und Pisten

Tomorrowland führt Winteredition ein

Das weltweit populärste EDM-Festival gibt sich ab 2019 nicht mehr nur mit dem Sommer zufrieden: Tomorrowland Winter vereint Skiurlaub und Festivalbesuch.

Text: Leonie Becker

Bislang fand das EDM-Festival Tomorrowland immer im Hochsommer im belgischen Boom statt. Dabei bleibt es wie gehabt, allerdings wird sich das Festival ab März 2019 einen zweiten Standort zulegen: Das französische Skigebiet ‘Alpe d’Huez Grand Domaine Ski.

Unter dem Motto »Die Hymne des gefrorenen Lotus« soll sich Tomorrowland Winter im März 2019 über das gesamte Wintersportgebiet auf 1.860 Metern Höhe erstrecken. Das Skigebiet gilt als eins der besten weltweit, weil es neben seinen gut präparierten Pisten für 300 Sonnentage im Jahr bekannt ist. Zwischen angesteuerten Sets können Festival-Besucher Abfahrten einlegen, oder auch von einer Bühne zur nächsten fahren. An Gäste die nicht Ski fahren können ist allerdings auch gedacht: Eine Vielzahl diverser Freizeitaktivitäten sorgt für ununterbrochenen Unterhaltung, und fast alle Schauplätze werden zu Fuß erreichbar sein.

Die Hauptbühne wird speziell für das Event am Fuße des Berges errichtet um, wie in alter Tradition, die berühmtesten DJ’s und hochgehandeltsten Newcomer der EDM-Welt willkommen zu heißen. Weitere Bühnen sowie diverse Getränke- und Essensangebote sind überall auf der Piste, zwischen High-End-Dekoration und imposanten Lichtinstallationen, verteilt und manchmal an unerwarteten Orten zu finden. Der kleine Bruder des belgischen Festivals wird hingegen in einem wesentlich intimeren Rahmen stattfinden: Anstatt von 185.000 Besuchern, wird die neue Version des Festivals auf 30.000 Tickets limitiert sein.

Alle Besucher des Tomorrowland Winter haben die Wahl zwischen einem 4-Tages-Pass (ab 685,-) oder einem 7-Tages-Pass (ab 825,-). Im Ticketpreis mitinbegriffen sind Unterkunft, Eintrittskarten für das Festival, Lift- und Skipässe für die jeweilige Zeit.