FKP Scorpio und Viva von Agua

Rekordsumme gebrochen: Pfandspenden auf Festivals

Seit nunmehr 10 Jahren besteht die Zusammenarbeit zwischen den Konzertveranstaltern FKP Scorpio und Viva con Agua. 2017 brachen sie ihren Einnahmerekord durch Pfandbecherspenden.
Text: Leonie Becker ,
Foto: Papa Shabani
Um die Ziele des gemeinnützigen Vereins Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. (VcA) zu unterstützen, heißen FKP Scorpio sie auf zahlreichen Festivals und Konzerten willkommen, um vor Ort Spenden für ihre Projekte zu sammeln. Im letzten Jahr haben die beiden Unternehmen gemeinsam mit den Spenden unzähliger Konzert- und Festivalbesucher insgesamt 137.000,- gesammelt.

Die Rekordsumme wird Wasserprojekten in Äthiopien zugutekommen: »Diese Summe entspricht«, laut Anna Lisa Kühn, verantwortlich für Musik und Sport bei Viva con Agua, »dem Bau von 14 Brunnen und wird in Zukunft über 11.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser gewährleisten.« Für 2018 sind bereits weitere gemeinsame Projekte geplant.