Dos und Don’ts für den Festivalbesuch

Der Festival Survival-Guide

Die perfekte Festivalvorbereitung ist fast schon eine Wissenschaft für sich. Manche Dinge müssen einfach ins Festivalgepäck – andere Dinge sollten lieber zuhause bleiben! Doch auch wenn man wichtige Utensilien, wie Taschenlampe, Ohrstöpsel und Klopapier vergessen hat, muss das Festival nicht zum Reinfall werden. Hier erfährst du, was du unbedingt bedenken musst und welche Utensilien du auch noch vor Ort in einem der vier PENNY Stores (z.B. auf dem Hurricane oder Parookaville) auf mehr als 2.000 m2 kaufen kannst.

DO

  • Unbedingt merken, wo das Zelt steht und am besten mit bunten Knicklichtern markieren oder eine Fahne aufstellen. So findet man tagsüber und nachts das Zelt wieder. Außerdem ein Schloss einpacken, um das Zelt sicher zu verschließen.

 

  • Desinfektionstücher, Klopapier, Duschgel, Taschenlampe und Ohrstöpsel können überlebenswichtig sein. Alle diese Produkte gibt’s im PENNY Festival Store.

 

  • Klar kann man sich im Vorfeld über das Wetter informieren. Doch ob man eher Gummistiefel und Regenjacke oder Sonnencreme und -brille braucht, merkt man meistens erst vor Ort. Deshalb gilt: Im Zwiebellook auf das Festivalgelände gehen. Denn damit ist man für alles gewappnet! Du hast keine Gummistiefel? Macht nichts. Die kannst du dir genauso wie Sonnenbrille und -creme direkt vor Ort im PENNY Store kaufen.
  • Einweg-Kameras mitnehmen, anstatt der teuren Variante. Wer seine hochwertige Digitalkamera oder das teure Smartphone vor Schlammschlachten, Verlust und Bruch schützen möchte, greift lieber zur praktischen und unverwüstlichen Lösung. Außerdem macht der Smartphone-Akku eh spätestens am zweiten Tag schlapp.

 

  • Flunkyball spielen. Es ist das Kult-Festival-Spiel schlechthin! Ihr braucht nur einen Ball, eine Flasche und genug Dosenbier und schon kann’s losgehen. Positiver Nebeneffekt: Beim Flunkyball blüht selbst der Sportmuffel richtig auf und die Bewegung vertreibt auch die (vorerst) letzten Katersymptome. Übrigens: Bier-Nachschub gibt’s sogar bereits gekühlt im PENNY Store vor Ort.

 

  • Unbedingt ein Notfalloutfit im Gefrierbeutel dabei haben, falls es regnet. Spätestens wenn dein Zelt überflutet und all deine Kleidung triefend nass ist, wirst du dich über die trockene Kleidung freuen.

DON'T

  • Zu viele Einkäufe zum Festival karren. Spart euch die lang geplanten Einkaufslisten und die lästige Schlepperei vom Park- zum Zeltplatz: Die PENNY Stores vor Ort bieten alles, was das Festivalherz begehrt – und das zu den gewohnten Discountpreisen. Was genau ihr getrost zuhause lassen könnt erfahrt ihr hier.

 

  • Extra-Tipp: Ihr habt schon Tickets für ein Festival, aber es gibt dort keinen PENNY Store? Kein Problem! Egal ob Zelt, Kühltasche oder die unverzichtbare Wasserpistole: Über den PENNY Onlineshop könnt ihr Euch vorher mit dem passenden Equipment eindecken und ganz bequem nach Hause liefern lassen.

 

  • Die neuesten Schuhe anziehen. Dreckig wird man so oder so, also solltest Du statt auf die nagelneuen Sneaker lieber auf die ausgelatschten Treter setzen und nicht zu viel Aufwand in das perfekte Styling investieren.

 

  • Ein unpraktisches Kostüm tragen. Keine Frage: Sie sind lustig und erfreuen uns alle. Aber spätestens wenn Deine Blase sich nach einem regen Getränkekonsum meldet, wird der Ganzkörperanzug zur echten Tortur.

 

  • Langfinger gibt es überall. Steckt Euch daher lieber nicht zu viel Bargeld ein – im PENNY Store könnt ihr nämlich wie gewohnt ab 20 € Bargeld abheben und Eure Kasse wieder auffüllen.

 

Der PENNY Store ist in diesem Jahr auf dem Hurricane, Parookaville und Highfield vertreten. Dort finden auch einige Aktionen für die Besucher statt wie z.B. eine Pre-Party auf dem Parookaville am PENNY DJ-Tower oder eine Autogrammstunde im PENNY Store auf dem Hurricane. Weitere Infos dazu findet ihr hier.