Zehn kostenlose Festivals für 2017

Umsonst & Draußen

Tickets, Anreise, Campingausrüstung – Festivals können manchmal ganz schön am Geldbeutel nagen. Wir haben für euch eine Liste mit zehn kostenlosen Festivals für die kommende Festivalsaison zusammengestellt.
Text: Laura Nürnberger ,
Text: Henrike Schröder
1. Bochum Total
Mit rund einer Million Besuchern dürfte Bochum Total wohl zu den größten kostenlosen Rock-Pop-Festivals Europas zählen. National bekannte Bands wie Wir Sind Helden, Silbermond oder Mia., aber auch internationale Acts haben hier schon gastiert, ebenso werden regionale Newcomer gefördert. Das Festival findet im kommenden Jahr vom 6. bis 9. Juli im sogenannten Bermuda3eck in der Innenstadt Bochums statt.
 
2. Schlossgrabenfest
Das Schlossgrabenfest ist das bekannteste Musikfestival Hessens und zählt deutschlandweit zu den größten kostenlosen Open-Air-Veranstaltungen. So verwundert es auch nicht, dass in der Festivalgeschichte schon Acts wie Juli, Die Donots, Sunrise Avenue, Jupiter Jones und Right Said Fred auftraten. 2017 findet das Festival vom 25. bis 28. Mai rund um das Residenzschloss und den Friedens- und Karolinenplatz in Darmstadt statt.

3. Free For All
An einem Tag im Jahr verwandelt sich das beschauliche Dorf Stapelmoor im nordischen Ostfriesland in eine Festivallandschaft der Rock-Musik. Am 8. Juli 2017 feiert die kostenlose Veranstaltung ihren 12. Geburtstag und wartet dafür mit vielversprechenden Acts auf.

4. Wutzrock
Vom 14. bis 16. Juli 2017 findet in Hamburg die nächste Ausgabe des Wutzrock-Festivals statt, welches 1979 ins Leben gerufen wurde. Für einen guten Zweck standen dort bereits Acts wie Absolute Beginner, Deichkind, Mighty Oaks und Turbostaat auf der Bühne. Das politisch motivierte Festival setzt jedes Jahr ein Zeichen gegen Faschismus und bietet neben Konzerten ein vielfältiges Rahmenprogramm aus politischen Initiativen. Im vergangenen Jahr bildete ein Jam-Session, die Geflüchtete und Einheimische gemeinsam auf eine Bühne brachte, den Abschluss des Festivals.
 
5. Olgas Rock
Nach Auftritten von Faber, Liedfett, Tüsn und Avalanche Party dürfte Olgas Rock wohl auch im nächsten Jahr ein vielversprechendes Line-up servieren. Zum 18. Mal laden die Veranstalter dann zum kostenlosen Festival ein und verwandeln das einstige Landesgartenschau-Gelände in eine Festivalwiese. Olgas Rock findet am 11. und 12. August 2017 im Olga-Park in Oberhausen statt.

6. Umsonst & Draußen Würzburg
Seit 1987 gibt es das Festival in Würzburg, zu dem jährlich mittlerweile etwa 75.000 Besucher kommen – womit es das größte Umsonst-und-Draußen-Festival Bayerns ist. In den letzten Jahren traten vor allem deutsche Acts, wie Get Well Soon, Robocop Kraus, Honig und Egotronic auf. Die nächste Ausgabe findet vom 15. bis 18. Juni 2017 statt.

7. Rage Against Racism
Beim Rage Against Racism wird – wie der Name bereits vermuten lässt – das Auflehnen gegen Rassismus als Kernhaltung aller Beteiligten verstanden. Dabei stehen am 16. und 17. Juni 2017 jedoch keine politischen Aktivitäten im Vordergrund, sondern die Musik allein.

8. Open Doors
Hier steht die Charity-Aktion genauso im Fokus wie die Musik. So brachten 2016 über 35.000 Besucher eine Spendensumme von 13.400 Euro zusammen. Doch es wurde nicht nur Geld für der Kinderhilfsstiftung e.V. gesammelt, der Verein war auch vor Ort mit Aktionen und Attraktionen, die das Festival für die ganze Familie attraktiv machte. Musikalisch wird stets ein sehr facettenreiches Programm mit regionalen Newcomern präsentiert. Das Open Doors findet vom 21. bis 23. Juli in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main statt.

9. Phunk Department
3 Bühnen, 5 weitere Areas – Das Phunk Department findet zwar nur an einem Tag, am 15. Juli 2017, in Solingen statt, bietet aber trotzdem eine musikalische Vielfalt. So gibt es in der Electronic Area gesäumt von sattem Grün beste elektronische Musik, während auf der Worldstage Acts aus den Bereichen Punk, Reggae, Indie und HipHop auftreten.
 
10. Umsonst & Draußen Stuttgart
»Nach dem U&D ist vor dem U&D« schreiben die Veranstalter auf der Homepage des Stuttgarter Festivals und sind schon fleißig dabei, Vorbereitungen für 2017 zu treffen. In dem Zuge laden sie auch gleich ein, bei der Organisation zu helfen oder selber aufzutreten. Neben den hauptsächlich regionalen Acts gibt es hier vom 4. bis 6. August 2017 außerdem Infostände von politischen und kulturellen Gruppen und Initiativen, sowie eine Kinderwerkstatt.