Hol dir den Sommer zurück mit Yoga

Diese Mudras verbreiten Festivalstimmung

Mudra? Was ist das? Zeigen wir euch. Mit diesen kleinen Handbewegungen kommt euer Geist ganz schnell wieder in Festivaleinklang. Auch im Herbst und Winter.
Foto: Nadine Schwickart
Mudras sind kleine Helferlein beim Yoga, wieder mit sich ins Reine zu kommen. Kann ja nicht schaden, das Ganze auch mal nach, vor oder dann beim Festival anzuwenden. Setzt euch hin, verschränkt die Finger, atmet ein bisschen und mit Hilfe dieser Mudras kommt er zurück, dieser unvergleichliche Geruch des Festivalcampingplatzes.

Für die Zeit nach der Festivalsaison, zur Regeneration empfehlen wir:

Gyan

Der Klassiker: Frieden!
Gyan Mudra
Bild: Nadine Schwickart

Mahasirs

Wenn der Schlagzeuger von gestern im Kopf weiter trommelt.
Mahasirs Mudra
Bild: Nadine Schwickart

Apana

Raus mit dem Gift!
Apana Mudra
Bild: Nadine Schwickart

Der Himmel

Sieht ein bisschen so aus wie das Albumcover von Kraftklub, hilft aber eigentlich dabei, wieder ordentlich hören zu können.
Himmel Mudra
Bild: Nadine Schwickart

Surya Mudra

Beim Festival zu viele Handbrote gegessen? Macht nix, dieses Mudra hilft bei Übergewicht.
Surya Mudra
Bild: Nadine Schwickart

Kalesvara Mudra

Mit Handherzen gegen die Sucht!
Kalesvara Mudra
Bild: Nadine Schwickart
So, genug regeneriert, jetzt steigern wir die Vorfreude:

Die Zeit

Das soll helfen, Nervosität abzubauen. Außerdem sieht’s hübsch aus wie ein Zelt.
Zeit Mudra
Bild: Nadine Schwickart

Prana Mudra

Katniss Aberdeens Liebling zur Steigerung der Vitalität.
Prana Mudra
Bild: Nadine Schwickart

Die Sonne

Unsere BFF in der Festivalsaison.
Sonne Mudra
Bild: Nadine Schwickart

Die Erde und das Wasser

Ohne ihn wäre es doch nur halb so schön. Der Matsch. Wobei...
Matsch Mudra Erde und Wasser
Bild: Nadine Schwickart

Die Trommel

Erinnert ihr euch an den netten Typen mit der Trommel auf dem Zeltplatz nebenan? Das hier ist so ähnlich, nur viel leiser.
Trommel Mudra
Bild: Nadine Schwickart
Und zum Schluss:
Die Mitte
Bild: Nadine Schwickart