Start einer polemischen Kontroverse

7 Gründe, warum Blumenkränze out sind

Als Kim Kardashian bekannt gab, dass das Selfie out ist, war klar: Das hier ist größer. Das Selfie gehört zum Fundament einer bestehenden Kultur. Weitere Eckpfeiler werden fallen müssen. Es geht um eine General-Inventur der jüngeren Gegenwartskultur und das betrifft auch und vor allem: Blumenkränze auf Festivals!
Text: Carsten Schumacher ,
Foto: Christian Hedel
Der Blumenkranz als Schmuck der Festival-Fee (geschlechtsneutral) ist Lieblingsmotiv eines jeden H&M-Katalogs, Zwangs-Accessoire für einen Coachella-Besuch und Liebesbeweis jedes größeren Sponsoren-Auftritts OTG (= on the ground). Wer nur einmal beim Parookaville war, weiß, dass gerade die neu erschlossenen Gruppen von Festivalbesucher*innen den Blumenkranz als essentielles Festival-Utensil noch vor Zelt, Isomatte und Bierfass gesetzt haben. Wir befinden uns also gerade in einer Art Blumenkranz-Blase, die qua Wirtschaftslogik zum platzen verurteilt ist – es ist nur eine Frage des Zeitpunkts. Unsere These: Es ist soweit! 
Grund 1: Die Verniedlichung eines ernsten Themas Blumenkränze folgen einer süßlichen, romantischen Vorstellung, dass man bei Festivals frisch gekämmt über Blumenwiesen hüpft und bei perfektem Makeup eine lullende Melodei pfeift. Sieht man einen Baum, wird er umarmt und verwandelt sich auf wundersame Weise in ein Einhorn. Nach jahrelanger Recherche unter streng riechenden, im Schlamm vegetierenden Betrunkenen in verbogenen Campingstühlen können wir diese Vorstellung allerdings ins Reich der Fabel verweisen. 
Grund 2: Who the fuck is Scott McKenzie?
Im Mai 1967 ging Scott McKenzies Single »San Francisco« in die Plattenläden und von dort in die Charts. »Be sure to wear some flowers in your hair«, singt er da und beschwört eine Gegenkultur rund um Leistungsverweigerung, psychedelische Drogen und freie Liebe – die Ursuppe der Festivalkultur. Wer also Blumen im Haar trägt, weil es zur Festivalkultur gehört, sollte gleichzeitig auch von Day-Job, Monogamie und den ausschließlichen Gebrauch gesetzlich erlaubter Rauschmittel Abstand nehmen. Alles andere ist halbherzig und inkonsequent! (Sollten die Kriterien allerdings Beachtung finden, wollen wir nichts gesagt haben.)
Grund 3: Das Insektensterben 
Seit 1989 ist die Masse der Insekten um durchschnittlich 76 Prozent zurückgegangen. Das ist leider keine Übertreibung, sondern entstammt einer jüngst veröffentlichten Studie. Wer also Wiesenblumen zweckentfremdet, um unter Vortäuschung falscher Tatsachen (siehe oben) Blumenkränze für Festivals zu flechten, entzieht Insekten Nahrungsgrundlage und Lebensraum und sorgt damit auf Dauer für den Untergang der Menschheit (DAS war eine Übertreibung!).

Grund 4: Allergien
Wer Blumenkränze trägt, macht sich für Pollenallergiker unnahbar. Das mag evolutionstheoretisch Sinn ergeben, bringt euch aber evtl. um so manche Freude.

Grund 5: »Ein Must-have«
Längst haben Blogger und Modezeitschriften den Blumenkranz als Festival-Accessoire zum »Must-have« erklärt. Allein dieser Applaus von der falschen Seite sollte jedem klar machen: Du musst dich für eine Seite entscheiden!
Grund 6: Zu pflegeintensiv!
Liebe Fleurop-Freunde, der Blumenkranz an sich soll ja schmücken. Wenn er allerdings starker Sonne ausgesetzt ist, trocknet er. Nach dem Regenschauer tropft er ständig, im Sturm verliert er die Blütenblätter, nach dem Sturz in die Kotzlache bleiben Bröckchen und übler Geruch hängen, schläft man damit ein, gibt es auch noch Druckstellen auf der Stirn und am nächsten Morgen hält man ihn für gefährlichen Ausschlag. Was wir auf Festivals brauchen ist leicht, abwaschbar und im besten Fall mit Alkohol gefüllt. Wem ist dieser Unkraut-Kult überhaupt eingefallen?!?

Grund 7: Es sieht einfach scheiße aus
Sorry, es so sagen zu müssen, aber ein Blumenkranz lässt niemanden schlauer aussehen als den Typen mit dem Bierdosen-Helm und den Schläuchen im Mund. Die Welt aus den Augen des Trägers selber ist immer eine andere, aber irgendjemand muss es ja sagen.

So, die Thesen liegen auf dem Tisch, möge die Kontroverse beginnen...
1. Blumenkränze auf Festivals: Must-Have oder Bullshit?
  • Must-Have
  • Bullshit