Berliner Medien spekulieren über Austragungsort

Zieht das Lollapalooza Berlin 2017 nach Brandenburg?

Das Lollapalooza Berlin bleibt rastlos. Nun verbreiten sich Spekulationen, dass das größte Open-Air-Festival Berlins außerhalb der Hauptstadt stattfinden soll. Bestätigt wurde das von den Veranstaltern jedoch noch nicht.
Text: Alena Struzh ,
Foto: Stephan Flad
Am 9. Und 10. September 2017 findet zum dritten Mal das Lollapalooza Berlin statt. Da allerdings weder der Flughafen Tempelhof noch der Treptower Park zur weiteren Nutzung für ein Open Air zur Verfügung stehen, muss also wieder ein neuer Ort für das Festival gefunden werden. Nun berichteten der Berliner Kurier, die B.Z., der Tagesspiegel, die Morgenpost und weitere Berliner Medien, dass bei der Standortsuche für die Veranstaltung die Pferderennbahn in Hoppegarten in Frage käme. Das Dorf Hoppegarten mit seinen 17.000 Einwohnern liegt in östlicher Richtung knapp hinter der Stadtgrenze Berlins in Brandenburg.

Bürgermeister Karsten Knobbe (Die Linke) sieht kein Problem darin, solch eine Großveranstaltung in Hoppegarten ausrichten zu lassen. Vielmehr heizt er die Gerüchteküche an, da laut ihm die Verhandlungen mit den Lolla-Veranstaltern bereits auf Hochtouren laufen.
Bereits im vergangenen Jahr fand auf der Pferderennbahn eine Großveranstaltung statt: Der Brandenburger Tag mit 120.000 Besuchern verlief in Hoppegarten problemlos. Somit wäre das Lollapalooza, das im letzten Jahr mit 70.000 Besucher ausverkauft war, kein Problem für die Gemeinde. Direkt neben der großflächigen Pferderennbahn befindet sich eine S-Bahn-Station, sodass der Austragungsort für Berliner gut erreichbar wäre.

Soll also das Festival mit dem offiziellen Namen »Lollapalooza BERLIN« erstmals außerhalb Berlins stattfinden? Der Pressesprecher des Lollapalooza-Festivals Tommy Nick äußerte sich gegenüber dem Tagesspiegel wie folgt: „Es gibt ein, zwei, drei Locations, mit denen wir in Verhandlungen sind“ und: „Das Festival findet auf jeden Fall in Berlin statt“.

Wie schon im Zuge der Diskussion um den letztjährigen Austragungsort Treptower Park bekannt wurde, besagt der Vertrag der Festival-Organisatoren mit der Stadt Berlin, dass ein Gelände innerhalb Berlins gefunden werden müsse. Vor einigen Monaten gab es auch Spekulationen, ob die Trabrennbahn Karlshorst in Lichtenberg nicht ein geeigneter Ort für das #Lolla17 wäre.
Fans des Festivals können jedoch beruhigt sein: Das Konzept des Lollapalooza samt hochkarätigem Line-up, Kunstshows, Akrobaten, und einem Programm für Kinder soll auf jeden Fall beibehalten werden. Spekulationen, dass für #lolla17 bereits die Foals und Band of Horses als Headliner gebucht seien und eine Queen-Coverband  das komplette Album »A Day At The Races« spielen würde, sind aller Wahrscheinlich nach nur üble Kalauer.