Die Veranstaltungen finden 2018 trotzdem statt

Veranstalter des New Fall meldet Insolvenz an

Die SSC Festivals GmbH – Veranstalter des New Fall Festivals in Düsseldorf und Stuttgart – meldet beim Amtsgericht Düsseldorf vorläufige Insolvenz an.
Text: Henrike Schröder ,
Foto: André Symann
Hamed Shahin, Geschäftsführer der SSC Festivals GmbH, bestätigte jetzt gegenüber der Stuttgarter Zeitung, Insolvenz angemeldet zu haben: »Es handelt sich um eine vorläufige Insolvenz. Unsere Veranstaltungen in Düsseldorf und Stuttgart können aber trotzdem stattfinden«, erklärt er. Grund für das Verfahren sei, laut seiner Angabe, dass das Festival im letzten Jahr schlechter lief als erwartet. Er zeigt sich gegenüber der Stuttgarter Zeitung jedoch optimistisch: »Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam die Kurve kriegen werden. Mein Ziel ist es, im März das Line-up für das nächste New Fall Festival verkünden zu können.«

Zusätzlich zu dem Insolvenzverfahren gab es bereits im letzten Jahr vielfach Diskussionen über den zweiten Standort des Festivals – Stuttgart – der 2016 das erste Mal bespielt wurde. Eine Förderung des Festivals für 2018 und 2019 von jeweils 40.000 Euro sorgte unter Stuttgarter Veranstaltern für Unmut, da sich die Stadt zuvor nicht gerade großzügig bei der Förderung von Popmusik zeigte.