Wegen Umbauarbeiten am Gelände

Utopia Island fällt 2018 aus

Das Utopia Island in Moosburg an der Isar ist gerade mal fünf Jahre alt und hat in kurzer Zeit enorm an Popularität gewonnen. In einem Statement auf ihrer Webseite verkündeten die Veranstalter nun jedoch die Absage für 2018.
Text: Leonie Becker ,
Foto: Susanne Neumair
»Nach zuletzt überwiegend sonnigen Festivals brachte 2017 große Herausforderungen für die Veranstalter mit sich. Insbesondere die Park- und Campingflächen, Wege und Sanitärinfrastruktur kamen bei diesen massiven Regenfällen an ihre Grenzen«, schreibt das Utopia Island in einer Pressemitteilung, die sie auf der offiziellen Homepage des Festivals veröffentlichen.

Um die Infrastruktur des Geländes zu verbessern hätten die Veranstalter des Festivals jedoch bereits vor der diesjährigen Ausgabe – im Frühjahr 2017 – die entsprechenden Bauanträge bei der Stadt eingereicht, schreiben sie weiter. Neben der Errichtung einer Wakeboardanlage sollte auch die Verbesserung und Errichtung von Infrastruktur wie z.B. Wege, Sanitär- und WC-Gebäude in die Wege geleitet werden. Laut dem Pressebericht wurden die notwendigen Baugenehmigungen jedoch nicht rechtzeitig von der Stadt Moosberg ausgestellt. Da die benötigten Unterlagen bislang noch immer nicht vorliegen, verschiebt sich der Umbau weiter nach hinten.

Um nicht unter Zeitdruck zu geraten und die Infrastruktur bestmöglich für Besucher, Künstler und das Team zu optimieren, entfällt das Utopia Island deshalb im nächsten Sommer: »Wir möchten unseren Besuchern ein einzigartiges Festivalerlebnis bieten – hierzu gehört ein optimales Gelände, dass auch bei schlechtem Wetter sehr gut nutzbar ist. Wir möchten nach den Erfahrungen 2017, den Ansprüchen unserer Besucher gerecht werden«, so die Veranstalter.

Personen die bereits ihr Ticket erworben haben, kriegen in den kommenden Tagen ihr Geld zurückerstattet. 2019 soll das Festival wieder stattfinden.