Mit Korn, And One, Subway To Sally

M’Era Luna Festival 2017: Ticket-Tombola

Das schwärzeste Wochenende des Jahres findet erneut in Hildesheim statt. Das Gothic-/Alternative-Festival zieht seit 17 Jahren Freunde düsterer Klänge an. Wir spielen Ticket-Tombola.
Es wird wieder Zeit nach schwarzen Kleidern im Kleiderschrank zu suchen, denn das zweitägige Musikfestival rund um Rock in allen Spielarten von Alternative über Gothic bis Mittelalter sowie Metal und Elektro zieht erneut über 20.000 Besucher auf den Flugplatz in Hildesheim. Über 40 Bands und Künstler runden das musikalische Programm in stimmungsvollen Kostümen oder fulminanten Live-Shows ab. Darunter sind viele alte Bekannte.

And One gehörten bereits zum Line-up der ersten Ausgabe des M’era Luna. Seitdem halten sie dem Festival die Treue und traten immer wieder auf. So können sich Fans auch in diesem Jahr auf die 1988 gegründete Berliner Synth-/Bodypop-Band um Steve Naghavi freuen. Auch die Mittelalter-Folk-Rock-Band Schandmaul war bei der Geburtsstunde des Festivals dabei und kennt sich mittlerweile bestens auf dem Festival aus.
Mit der Metalband Korn steigen ebenfalls alte Hasen der Musikszene in den Ring. Die Kalifornier gelten als Mitbegründer des Nu Metal und sprachen mit ihren düsteren Texten einer wütenden und traurigen Generation Jugendlicher aus dem Herzen.
Subway To Sally waren immerhin schon beim zweiten M’era Luna dabei. Auch sie gibt es bereits seit 1990. Zu ihrer Anfangszeit sangen sie noch vorwiegend auf Englisch, später auf Latein und Gälisch mittlerweile überwiegend auf Deutsch. Im vergangenem Jahr stieg die Geigerin Frau Schmitt aus der Band aus, seitdem vertritt Ally Storch sie.

Dieses Jahr bietet also die ideale Gelegenheit alte Bekannte wiederzusehen oder endlich einmal live zu erleben. Die letzten vier Jahre in Folge war das M’era Luna ausverkauft und auch jetzt neigen sich langsam aber sicher die Tickets dem Ende. Mit etwas Glück gibt es hier noch welche zu gewinnen. Viel Erfolg!
Teilnahme ab 18 Jahre. Einsendeschluss ist der 06.08.2017. Rechtsweg ist ausgeschlossen.