Im vierten Jahr nun die vierte Location

Lollapalooza Berlin 2018 erneut woanders

Das Lollapalooza Berlin darf anscheinend nie an derselben Stelle bleiben. Nachdem die dritte Ausgabe des Festivals gerade auf dem Gelände der Rennbahn Hoppegarten stattfand, kündigt das Festival nun für nächstes Jahr einen erneuten Location-Wechsel an.
Text: Henrike Schröder
Mit den Foo Fighters als Headlinern feierte das Lollapalooza Berlin am Sonntag das Ende seiner dritten Ausgabe. An zwei Tagen kamen jeweils 85.000 Besucher auf das Gelände der Rennbahn Hoppegarten – die laut Veranstalterangaben dafür sorgten, dass das Lollapalooza Berlin in diesem Jahr erstmals das größte Festival in Deutschland ist.

In einer Pressemitteilung wurde nun bereits die nächste Ausgabe angekündigt. Diese wird jedoch – wie gewohnt – nicht noch einmal in Hoppegarten stattfinden: »Die Infrastruktur bzgl. An- und Abreise sowie behördliche Auflagen lassen den Veranstalter [...] zu dem Schluss kommen, dass die Austragung des Festivals in Hoppegarten eine einmalige Angelegenheit sein wird«, schreiben sie selber.

Nach dem Flughafen Tempelhof, dem Treptower Park und der Rennbahn in Hoppegarten soll das Lollapalooza Berlin nächstes Jahr im Olympiapark stattfinden. Damit sollte sich auch die An- und Abreise, die das Festival in diesem Jahr vor Probleme stellte, einfacher gestalten: Der Olympiapark ist näher am Zentrum Berlins gelegen und mit verschiedenen Nahverkehrsmitteln wesentlich einfacher zu erreichen.