»Für ein Festival, auf dem wir gut und gerne feiern.«

Hurricane und Southside 2018: Bandwelle Now!

Nachdem Hurricane und Southside mit höchst kreativen Werbeplakaten auf Stimmenfang gingen, lösen die Festivals nun ihre Wahlversprechen ein und präsentieren die erste Bandwelle.
Text: Henrike Schröder ,
Foto: Tamara Reuter
Als Partei Der Festivals (PDF) machten die Schwesterfestivals Hurricane und Southside in den letzten Tagen ordentlich Wahlkampf, mit einem klaren Versprechen: »Bandwelle Now«. Und obwohl die Werbesprüche, die in grellen Farben von ihren Plakaten prangen, durchaus zu überzeugen wussten – »Die Zukunft braucht neue Bands. Und einen, der sie bucht.«, »Für ein Festival, auf dem wir gut und gerne feiern.« und »Festivals sind nicht alles. Aber ohne Festivals ist alles nichts.« – wurde das einstige große Versprechen schnell aufgeschoben: Aus #BandwelleNow wurde #Tminus2Tage.
Zwei Tage später wird nun das Versprechen endlich erfüllt – bzw. übererfüllt: Über CampFM wurden unter anderem Drangsal – der ein Jahr zuvor noch gemeinsam mit Casper auf der Bühne stand. Außerdem sind die Indiebands The Kooks, Two Door Cinema Club und Franz Ferdinand dabei – sowie der Rostocker Rapper Marteria und die kanadischen Rockbands Billy Talent und Arcade Fire. Also unsere Stimme hat die PDF.

Die erste Bandwelle im Überblick:
Arcade Fire, Billy Talent, Marteria, Kraftklub, Justice, Broilers, Biffy Clyro, The Offspring, Beginner, Two Door Cinema Club, The Kooks, London Grammar, Franz Ferdinand, Angus & Julia Stone, Dendemann, Feine Sahne Fischfilet, Wanda, Madsen, George Ezra, Bonez MC & RAF Camora, NOFX, Prinz Pi, Donots, SXTN, Portugal. The Man, Boysetsfire, Pennywise, Bonaparte, Samy Deluxe, RIN, Mighty Oaks, Underøath, Meute, Parcels, Fjørt, Swiss und Die Andern, Adam Angst, Drangsal, Booka Shade, Martin Jensen, Valentino Khan, Moonbootica, Ganz, Eskei83

Tickets für das Hurricane gibt es im Moment in der zweiten Preisstufe für 179€ (inkl. Camping und 10€ Müllpfand). Tickets für das Southside gibt es ebenfalls für 179€.