Freut euch auf spannende DJ-Battles und eine 360-Grad-Bühne

Exodus 2017: »Superior Hardcore«

Sieben Teams, eine Arena: Bei der zweiten Ausgabe von Exodus stehen am 11. Februar rund 30 Acts hinter dem DJ-Pult.
Text: Henrike Schröder
Mit einem bewährten Konzept geht Exodus am 11. Februar in die zweite Runde: Sieben DJ-Teams präsentieren nacheinander verschiedene Stilrichtungen von Hardcore, wie etwa Frenchcore, Industrial und Future Hardcore. Pro Team legen vier DJs in einer Art Wettkampf gegeneinander auf. So treten im Team »Grand Masters« die Megastars der Szene – wie Angerfist, Tha Playah und Furyan – gegeneinander an.
Auch das Bühnenkonzept ist auf die Wettkamp-Situation zugeschnitten. So wird die »Center Stage« in der Mitte der Halle 1 der Dortmunder Westfalenhalle – wo auch die Hardcore-Veranstaltungen Mayday und Syndicate stattfinden – von riesigen LED-Wings umgeben sein und sich fortwährend um die eigene Achse drehen. Mit dieser 360-Grad-Lösung haben alle Besucher einen guten Blick auf die Bühne.

Tickets gibt es momentan noch für 39€ im Vorverkauf und am 11. Februar für 46€ an der Abendkasse.