Stimmt ab für das beste Festival!

Der Helga!® 2017: Was bisher geschah...

Die nächste Verleihung ist bereits Ende September und wir werfen einen Blick zurück auf vier Jahre Der Helga! – mit unorthodoxen Kategorien, freudestrahlenden Gewinnern und trinkfesten Gästen!
Text: Henrike Schröder

Der Helga!® 2013 – oder: »10 Jahre skandinavische Singer/Songwriter haben euch kaputt gemacht!«

250 geladene Gäste im randvollen Imperial Theater während des Reeperbahn Festivals, dazu ein Dosenbier und ein Schraubenzieher: So startete 2013 die Geschichte des unabhängigen Festival-Awards Der Helga!®. Damals sahnte das Haldern Pop gleich zwei Awards – für das feinste Booking und den schönsten Zeltplatz – ab. Gevotet wurde im ersten Jahr von einer 45-köpfigen Fachjury – bestehend aus Bookern, Caterern, Journalisten, Bühnenbauern, Promotern und Künstlern. Nur als das »Beste Festival National« zeichneten die Fans selber per Publikums-Voting die Nature One aus. Highlight des Abends war jedoch zweifellos Bernd Begemann, der mit Bier in der Hand das Publikum anschrie: »10 Jahre skandinavische Singer/Songwriter haben euch kaputt gemacht!«

Der Helga!® 2014 – oder: »Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da!«

Mit der zweiten Verleihung des unabhängigen Festival-Awards Der Helga!® hatte sich Bernd Begemann bereits als fester Programmpunkt etabliert: In diesem Jahr sang er gemeinsam mit Marie-Luise Marjan alias »Helga Beimer« den Gründgens-Gassenhauer »Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da«. Die Gewinner des Abends waren neben dem Melt – das gleich zwei Awards absahnen – das Hurricane, das den Publikums-Award für das beste Festival (national) mit nachhause nahm.

Der Helga!® 2015 – oder: Bernd Begemann ist endlich Moderator

Vom Live-Act zum Moderator: Bernd Begemann hat es geschafft und fegt 2015 – kurzfristig als Moderator eingesprungen – wie ein bierseliger Wirbelwind über die Bühne. Erneut wurde der rote Teppich ausgerollt und erneut kam niemand in Abendkleid. Zum Glück – denn auch in diesem Jahr will der Helga mit piefigen Award-Verleihungen nix zu tun haben. Preise gab es trotzdem: So wurde das A Summer’s Tale für die überzeugendste Festivalpremiere ausgezeichnet, Birgit und Horst Lohmeyer vom Jamel rockt den Förster als herausragende Veranstaltungspersönlichkeit und das Parookaville als bestes Festival national – das muss man mit der Premiere erst mal schaffen.

Der Helga!® 2016 – oder: »Bei ihm Zuhause ist es vielleicht einfach scheiße!«

In diesem Jahr erwarteten die Gäste neben dem standesgemäßen roten Teppich ordentlich Schnaps, Beer Pong und Konfetti. Und als Moderatoren das Dreamteam schlechthin: Bernd Begemann und Carsten Schumacher. Gewinner des Abends war vor allem das Feel Festival, dessen Veranstalter Alexander Krüger die Awards in den Kategorien »Anmutigstes Campinggelände« und »Wundervollstes Entleerungserlebnis« entgegennahm. Er selber habe in diesem Jahr bereits 60 Festivals besucht, erzählt er, woraufhin Bernd Begemann spekuliert: »Bei ihm Zuhause ist es vielleicht einfach scheiße...« Sieger der Herzen sind an diesem Abend jedoch Thorsten Hinrichs und Oliver Kleen vom Open Flair, die den Preis in der  Kategorie »Netteste Security« entgegennehmen – sich aber noch mehr über die Flasche Jägermeister freuen, die es dazu gibt.

Der Helga!® 2017 – Und jetzt ihr!

Vier Jahre Der Helga!® sind bereits Geschichte. Doch in einem Monat geht es weiter. Wer dann den Award für das beste Festival mit nach hause nimmt, entscheidet – wie immer – ihr, also stimmt jetzt hier ab!