Aufgrund finanzieller Belastung

Chiemsee Summer 2018 abgesagt!

Nach der vorzeitigen Beendigung des Chiemsee Summers wegen starker Unwetter dieses Jahr, pausiert das traditionsreiche Festival in Süddeutschland nächstes Jahr komplett. Hier erfahrt ihr wieso.
Foto: Steffi Rettinger ,
Text: Henrike Schröder
Wie viele andere Festivals hatte auch das Chiemsee Summer in diesem Jahr mit heftigen Unwettern zu kämpfen und musste schließlich den letzten Festivaltag komplett absagen. Mit den Informationen zu der Rückerstattung kam nun eine weitere schlechte Nachricht: Wegen der finanziellen Belastung wird das Chiemsee Summer im nächsten Jahr nicht stattfinden.

In einem Statement zur Absage schreibt das Chiemsee Summer:

Für uns stand immer fest, dass wir Euch angemessen für den Festivalabbruch entschädigen wollen – und dieses Versprechen werden wir auch halten [...]. Wir finden einfach, dass Ihr nach allem, was wir gemeinsam erlebt haben, nicht weniger verdient. Klar ist aber auch: Eine Rückerstattung in dieser Größenordnung bedeutet auch immer eine nicht zu unterschätzende finanzielle Belastung. Nicht zuletzt deshalb mussten wir schweren Herzens beschließen, mit dem Chiemsee Summer in 2018 zu pausieren, bevor wir in 2019 erneut an den Start gehen werden. Diese Pause wollen wir nutzen, um zu beraten, wie wir das Festival ökonomisch wieder zukunftsfähig machen können.

Für uns ist die Fortsetzung eine Herzensangelegenheit, und Ihr habt sicherlich gemerkt, dass wir den Chiemsee Summer nicht als Durchschnittsfestival verstehen. Hochkarätige Acts, neue Ideen und Services – wir glauben an ein Fest der Musik, das genauso großartig sein muss wie die es umgebenen Gipfel. Diesem Anspruch möchten wir für Euch auch in 2019 wieder gerecht werden. Wir hoffen, dass Ihr nicht allzu enttäuscht seid und bis dahin genauso viele positive Erinnerungen an dieses ganz besondere Festival behaltet wie wir!