5761 Konzerte, 104538 Artists, 1589 Festivals
 
skip_backward Pause Forward Mute Unmute Maximize Minimize Fullscreen
Festivalguide
Die Sonne und Du
(Albumname)
 
00:00 | 00:00
Playlist
 
 
 
Mute_icon



Clawfinger

Clawfinger (engl. „Krallenfinger“) war eine Crossover-Band aus Schweden und Norwegen. Zu großer Bekanntheit im europäischen Raum gelangte die Band Anfang der 1990er Jahre im aufkeimenden Crossover-Trend. Die Skandinavier galten mit als Pioniere dieses Genres. Beim Abflauen der Crossover-Welle büßten sie jedoch an Bekanntheit ein. 2007 veröffentlichten sie ihr siebtes Studioalbum. Prägnant für die erste Generation an kommerziell erfolgreichen Crossover-Bands war der inhaltlich sozialkritische Bezug. Clawfingers große Hits stammen aus dem Zeitraum 1992–1996 (Nigger, The Truth, Pin Me Down, Do What I Say). Anschließend landete die Band noch zwei Charterfolge mit Singleauskopplungen (Biggest and the best und Out to Get Me) sowie bekannte Remixes für Bands wie Rammstein oder Die Krupps. Durch das Betreiben ihres eigenen Fear-and-Loathing-Tonstudios in Schweden zusammen mit der Band Meshuggah sind Clawfinger auch als Produzenten zahlreicher Rap- und Metal-Produktionen hinter der Bühne aktiv. Clawfinger wurden lange Zeit als europäische Antwort auf Rage Against the Machine (USA) gehandelt, da sie sowohl soundtechnisch als auch inhaltlich stark an diese Band angelehnt schienen. Durch ihre klinischen Gitarren und die stampfenden Beats waren sie die elektronischste Variante des damals grassierenden Zappelbudenvirus“ (Quelle: Plattentests.de). Dieser Sound gilt als ein Markenzeichen der Band. Er ist gekennzeichnet durch scharf-sägende Gitarrensounds, welche oftmals weniger als zwei Riffs lang den Rap-Gesang rhythmisch unterstützen. Clawfinger verwenden keine Gitarren-Soli. Der Stil ist geprägt durch einfache und sehr kurz gehaltene Gitarren-Riffs und greifbare Hooklines sowie leicht zu merkende Refrains. Die Gitarren sind meist ohne Gitarrenamps und zusätzliche Tonabnehmer direkt über das Mischpult aufgenommen. Ein Verweis im Booklet des Debütalbums 1993 beschreibt den Sound der Band noch heute sehr gut: „This record is loaded with samples, loops and no guitar amps“. Diese Anspielung zielte direkt auf Rage Against the Machine ab, welche sich ganz besonders darauf beriefen, alle Sounds mit den Gitarren selbst zu erzeugen und in ihrem eigenen Booklet des selbstbetitelten Debütalbums 1992 schrieben: „No Samples, Keyboards or Synthesizers used in the making of this recording“ Mediale Beachtung erfuhr die Band nur wenige Monate nach ihrem Debüt-Album Deaf Dumb Blind (1993), denn gleich die erste Single-Auskopplung Nigger wurde als rassistischer Song vorverurteilt und brachte die Band bei MTV und VIVA in die Diskussion.
[mehr bei wikipedia]
Die Künstlerbeschreibung auf dieser Seite stammt vom Wikipedia-Artikel zu Clawfinger .
Dieser Inhalt ist lizensiert unter GNU FDL.

zur Zeit keine Festival Termine.

Mehr im Netz